AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich der AGB
(1) Die Buchung und Durchführung der Leistungen (nachfolgend auch Kurse genannt) durch Carmen Schumacher (nachfolgend Veranstalter genannt) erfolgt auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

§ 2 Anmeldung und Vertragsschluss
(1) Die Anmeldungen werden nur vorbehaltlich tatsächlicher Verfügbarkeit angenommen.
(2) Die Anmeldungen werden vom Veranstalter in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Falls der gewünschte Kurs belegt ist, werden Sie informiert.
(3) Mit der Anmeldung zur Teilnahme an einem Kurs, welche ausschließlich über das Internet erfolgen kann, bietet der Kunde dem Veranstalter den Abschluss eines Vertrages auf der Grundlage der jeweiligen Beschreibung des Kurses auf der Website, dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und aller ergänzender Angaben, die während des Anmeldeprozesses mitgeteilt werden, an.
(4) Mit Zusendung der Annahme des Angebots (Auftragsbestätigung) durch den Veranstalter kommt der Vertrag zwischen Kunde und Veranstalter zustande.
(5) Der Kunde ist verpflichtet, die ihm zugegangene Auftragsbestätigung unverzüglich auf Übereinstimmung mit den von ihm gemachten Angaben während der Bestellung zu überprüfen. Abweichungen zwischen Angebot und Auftragsbestätigung muss der Kunde unverzüglich dem Veranstalter mitteilen.

 

§ 3 Auftragsbestätigung und Zahlung, Anspruch auf Teilnahme
(1) Bei Verfügbarkeit schuldet der Kunde dem Veranstalter den vollen Betrag für alle von ihm reservierten Plätze und verpflichtet sich zur unverzüglichen Zahlung ohne Abzüge.
(2) Der Anspruch auf Teilnahme an dem in der Auftragsbestätigung bezeichneten Kurs entsteht erst mit Eingang der Zahlung.

 

§ 4 Rücktritt durch den Kunden
(1) Der Kunde kann jederzeit bis zum Beginn des Kurses durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Veranstalter vom Vertrag zurücktreten und auf die Leistung verzichten oder aber einen Ersatzteilnehmer benennen.
(2) Im Falle des Rücktritts ohne Benennung eines Ersatzteilnehmers wird der Veranstalter pauschalierten Schadenersatz wie folgt geltend machen:
Bis zum 29. Tag vor Kursbeginn: € 10 Bearbeitungsgebühr
Bis zum 18. Tag vor Kursbeginn: 50 % der Kursgebühr
Bis zum   7. Tag vor Kursbeginn: 80 % der Kursgebühr
Danach ist die gesamte Kursgebühr fällig.
Dem Kunden ist die Möglichkeit des Nachweises eines geringeren Schadens unbenommen.

 

§ 5 Rücktritt durch den Veranstalter, Mindestteilnehmerzahl
(1) Der Veranstalter kann vom Vertrag zurücktreten, wenn der Kunde die in der Auftragsbestätigung genannte Kursgebühr nicht bis spätestens 14 Tage vor Beginn des gebuchten Kurses geleistet hat. Die Rechtsfolgen im Fall des Rücktritts des Veranstalters aus diesem Grund entsprechen denjenigen des Rücktritts des Kunden gemäß § 4.
(2) Der Veranstalter kann außerdem bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von vier Personen pro Kurs vom Vertrag zurücktreten.
(3) Der Veranstalter ist verpflichtet, den Rücktritt unverzüglich schriftlich zu erklären, sobald feststeht, dass der Kurs wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird.
(4) Im Falle des Rücktritts durch den Veranstalter infolge Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl kann der Veranstalter einen Ersatztermin benennen.
Falls der Kunde den Ersatztermin nicht wahrnehmen kann, wird der Veranstalter dem Kunden die bereits gezahlte Kursgebühr erstatten.
(5) Entfällt ein Termin innerhalb eines Kurses aufgrund widriger Witterung, so wird dieser Termin nachgeholt. Eine anteilige Erstattung für den ausgefallenen Termin ist nicht möglich. Ob die Witterung widrig ist, entscheidet der Veranstalter.
(6) Entfällt ein Kurs aus Gründen, die in der Sphäre des Veranstalters liegen, so wird dem Kunden die bereits gezahlte Kursgebühr erstattet.

 

§ 6 Durchführung
(1) Die Leistung „Ernährungs- und Gesundheitsberatung“ erfolgt nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft und den Standards der Gesellschaft für Gesundheitsberatung e. V., Lahnstein (GGB). Die Leistung ist erbracht, wenn die notwendigen Beratungen durchgeführt und auftretende Fragen beantwortet wurden. Der Klient verpflichtet sich im eigenen Interesse zu wahrheitsgemäßen und vollständigen Angaben bzgl. seiner Person, seines Gesundheitszustandes und des Ernährungsprotokolls.

 

§ 7 Beratungsleistung
Die Beratungsleistungen stellen keine medizinischen Ratschläge dar und ersetzen keine ärztliche Behandlung.

 

§ 8 Haftung
(1) Der Kunde nimmt am jeweiligen Kurs auf eigene Gefahr teil. Gleiches gilt für von ihm mit angemeldete Personen.
(2) Unverträglichkeiten bzw. Allergien im Hinblick auf bestimmte Lebensmittel und/oder Gewürze (auch solche bzgl. der vom Kunden angemeldeten Personen) sind dem Veranstalter rechtzeitig vorab mitzuteilen.
(3) Die Haftung des Veranstalters ist ausgeschlossen, soweit ein Schaden des Kunden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Veranstalters oder seiner Erfüllungsgehilfen beruht. Bei einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Kunden haftet der Veranstalter entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.
(4) Der Kunde haftet für solche von ihm verursachten Schäden, die dem Veranstalter oder anderen Kursteilnehmern entstehen.
(5) Es obliegt dem Teilnehmer selbst, seinen Gesundheitszustand zu überprüfen. Mit seiner Anmeldung zu Einzelstunden oder zu Kursen bestätigt der Teilnehmer, dass keine gesundheitlichen Bedenken bestehen an einem Ausdauertraining teilzunehmen.
(6) Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden an oder Verlust von Gegenständen des Kunden. Jeder Teilnehmer läuft eigenverantwortlich und hat auf Verkehr und Umfeld zu achten.
(7) Der Teilnehmer hat selbst für die richtigen Schuhe und für die der Witterung entsprechende Bekleidung Sorge zu tragen. Eltern haften für Ihre Kinder.
 

§ 9 Ausschluss von Veranstaltungen
(1) Der Veranstalter behält sich vor, Kunden von Kursen auszuschließen, deren Gesundheitszustand eine Einhaltung der Hygienevorschriften gefährdet erscheinen lässt. Hierzu zählen insbesondere Kunden mit offenen Wunden an Händen oder Armen, sowie Kunden mit Fieber und/oder Husten und/oder Schnupfen oder möglicherweise ansteckenden Krankheiten.
(2) Der Veranstalter kann unter den Voraussetzungen des § 314 BGB kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:
- Gemeinschaftswidriges Verhalten in Veranstaltungen trotz vorangehender Abmahnung und Androhung der Kündigung durch den Veranstalter, insbesondere Störung des Informations- bzw. Veranstaltungsbetriebes durch Lärm- und Geräuschbelästigungen oder durch querulatorisches Verhalten,
- Ehrverletzungen aller Art gegenüber dem Veranstalter oder gegenüber anderen Teilnehmern.
- Diskriminierung von Personen wegen persönlicher Eigenschaften (Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Volks- oder Religionszugehörigkeit etc.),
- Missbrauch der Veranstaltungen für parteipolitische oder weltanschauliche Zwecke oder für Agitationen aller Art,
- Beachtliche Verstöße gegen die Hausordnung.
Der Vergütungsanspruch des Veranstalters wird durch eine solche Kündigung oder durch einen Ausschluss nicht berührt.

 

§ 10 Schutz des Eigentums

Der Kunde verpflichtet sich, alle Informationsmaterialien, Rezepte und Berichte ausschließlich für seine eigenen Zwecke zu nutzen. Er erhält das ausschließliche und nicht übertragbare Nutzungsrecht. Eine Weitergabe der überlassenen Unterlagen an Dritte wird hiermit ausdrücklich untersagt.

 

§ 11 Schadenersatzansprüche

Schadenersatzansprüche des Teilnehmers gegen den Veranstalter sind ausgeschlossen, außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

 

§ 12 Datenschutz
Dem Veranstalter ist die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Vertragsdurchführung gestattet. Angaben zu Alter und Geschlecht dienen ausschließlich statistischen Zwecken. Der Teilnehmer kann dem jederzeit widersprechen.

 

§13 Schweigepflicht
Sowohl während als auch nach der Ernährungs- und Gesundheitsberatung unterliegt der Veranstalter der Schweigepflicht.

 

§ 14 Schlussbestimmungen
(1) Bild- oder Tonaufnahmen während der Kurse können nur mit Zustimmung des Veranstalters sowie der anderen Teilnehmer des jeweiligen Kurses angefertigt werden.
(2) Erfüllungs- und Zahlungsort ist 35091 Cölbe.

 

Hausordnung

Bitte beachten Sie die Hausordnungen in den von dem Veranstalter genutzten Gebäuden. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass das Rauchen in allen Gebäuden nicht gestattet ist.

 

Haftungsausschluss:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher:
Hiermit distanzieren sich alle Betreiber und/oder Autoren dieser Website ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Website und machen sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links zu externen Websites.

 

 

Carmen Schumacher

Gesundheitsberaterin GGB

Entspannungspädagogin
Klangmassagepraktikerin

Kursleiterin Nordic Walking

 

Sie erreichen mich unter:

0160-1772020

 

Nutzen Sie auch das Kontaktformular.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kochbuch
"Genuss ohne Reue"